10 Jahre Landesverband Hamburg

Heute vor 10 Jahren endete in Herbstein auf dem Bundesthing am ersten Abend des Bundeslagers ein monatelanges Warten – unser Landesverband wurde in den Bundesverband aufgenommen.

Damit ist unser Landesverband zur Zeit der jüngste im Bundesverband, auch wenn die Geschichte der Waldjugend in Hamburg bereits 1958 begann.

Wolfgang Hegemeister, der leider dieses 10jährige Jubiläum nun ganz knapp nicht mehr miterleben konnte, gründete 1958 unter dem Einfluss der 1957 in Schleswig-Holstein von Klaus Gundelach und seinen Mitstreitern gegründeten Waldjugendgruppen seine erste Gruppe in Harburg. In den 60er Jahren wurde von ihm maßgeblich unser Landesheim „bene partus“ aufgebaut.

In den 80er Jahren gab es politischen Zwist zwischen Bundes- und Landesverband, der Landesverband löste sich in Folge auf und einige gründeten eine unabhängige Waldjugend, andere gründeten einen neuen Landesverband, der bis 2005 bestand.

2010 gründeten wir einen neuen Landesverband und traten in die Deutsche Waldjugend ein.

In den letzten 10 Jahren ist unser kleiner Landesverband von 23 Mitgliedern am Aufnahmetag auf mittlerweile rund 65 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sowie Förderer gewachsen.
Das Landesheim wurde umfassend saniert und ist mittlerweile wieder beliebt bei Gruppen aller möglicher Jugendverbände aus allen Stadtteilen Hamburgs, aber auch anderen Bundesländern.

Neue Projektideen wurden von uns entwickelt, wie u.a. das Arktis-Projekt, unsere Jugendumweltwerkstatt oder auch Ideen, wie Waldjugendarbeit in die Schulen kommen kann.

Danken möchte ich als Landesleiter an dieser Stelle vor allem unseren engagierten Gruppenleitern, die Woche für Woche mit den Kindern Hamburgs Wälder entdecken und damit die Arbeit des Landesverbandes überhaupt möglich machen.

Wir hätten gerne mit allen Mitgliedern und Gästen in den kommenden Wochen unser Jubiläum gefeiert. Leider macht die Corona-Pandemie dieses unmöglich und so werden wir in den kommenden Wochen die eine oder andere kleine Aktion zu unserem Jubiläum machen.

In diesem Sinne – auf viele weitere erfolgreichen Jahre.

Horrido

Jan

Landesleiter



Kommentare sind geschlossen.