Willkommen in der Welt des Messerbaus…

… hieß es für 9 junge Waldläufer an diesem Wochenende. Für den Anfang wurde natürlich nicht geschmiedet, sondern es ging um Folgendes: Wie ist ein Messer aufgebaut? Welcher Stahl ist überhaupt geeignet für Messer? Wo ist der Unterschied zwischen rostfreiem und nicht rostfreiem Stahl? Und wie wird ein Messer eigentlich richtig geschärft?

Ein wichtiger Teilschritt wurde natürlich selbst gemacht – nämlich ein individueller Messergriff. So feilten, bohrten und raspelten die Waldläufer an einem zunächst unscheinbaren Holzklotz, bis dieser nicht nur auf die Ahle, sondern auch in die Lederscheide und natürlich die eigene Hand passte. So entstanden ganz individuelle Griffe, die sich durchaus sehen lassen können. Diese Arbeit dauert viel länger, als man so denkt – und das ist dann auch das, was das Messer zu etwas sehr Persönlichem macht.

Die entstandenen Messer sind für unsere jungen Waldläufer oft ihr erstes richtiges eigenes Messer. Sie werden sie hoffentlich lange begleiten. Und wer weiß, welcher Griff sich eines Tages an diesen Messern findet?

Kommentare sind geschlossen.