Manchmal kommt es anders als man so denkt…

Eigentlich sollte dieses Wochenende nur eine kleine Fortsetzung vom Baulager sein, weil unser Fliesenleger noch nicht ganz fertig war. Nebenbei wollten wir mit vielleicht vier Leuten ein paar Rigips-Platten anschrauben, ein bisschen was streichen. Aber lest selbst, wie es dann ganz anders kam…

Bereits auf dem Landeslager in Nordrhein-Westfalen, bei dem wir zu Gast waren, sprach uns Ralf aus Heusenstamm an, ob er auf dem Rückweg von seiner Großfahrt an die Ostsee mal bei uns vorbeikommen könne, mit seiner kleinen Horte, um bei uns zu übernachten. Das Datum erfuhren wir dann später über Facebook – und was für ein Wunder, es passte ja gut zu unserem Wochenende! Nun waren wir schon nicht mehr vier, sondern 16.

Und wie das dann so ist, meldete sich eine unserer Austauschschülerinnen zurück, und wollte dann auch als Wiedereinstieg gleich in die Vollen gehen und einen Bautag mitmachen. So waren wir 17. Wie durch ein Wunder sprach es sich rum und zwei Weitere kamen auch noch dazu – 19 ;-).

Und so wurde am Freitag- Abend erst einmal schön gefeiert. Grillen, Lieder, Geschichten der Großfahrer.

Am Samstag fiel es dann allen schwer, aufzustehen, unser neuer „Schlafsaal“ hat aber auf jeden Fall schon mal seine erste Bewährungsprobe bestanden.  Und nach dem Abschied der Heusenstammer begannen wir zunächst einmal damit, Ordnung zu schaffen.

Und am Ende wurde eine Menge geschafft: Die Sitzbank auf der Terasse wurde repariert, ein Dreibein gebaut, Rigips-Platten an die Wände gebracht und Wasserleitungen verlegt. Unser Fliesenleger ist auch fertig geworden und eine Kernbohrung für eine Abwasserleitung wurde ebenfalls durchgeführt. Ach ja, und alle neu gestalteten Räume haben jetzt wieder Licht …

Es geht also voran und nun sind wieder die Feinarbeiten geplant.

Komm doch auch DU zu unseren nächsten Bauwochenenden.

Termine unter www.hamburg.waldjugend.de!

Kommentare sind geschlossen.